Donnerstag, 9. April 2015

Travel | 5 Dinge, die ich an Berlin liebe


Hallo meine Lieben,
ich habe dieses Ostern mit meiner Familie in Berlin verbracht und musste feststellen, dass mich diese Stadt immer wieder fasziniert. Da diese Leidenschaft für viele sicherlich nicht nachvollziehbar ist, kommen jetzt fünf Dinge, die ich an Berlin liebe.

1.       Die Stadt selbst
Ich weiß, ich weiß. Eigentlich ist Berlin eine einzige vermüllte Baustelle und die Kräne gehören wahrscheinlich schon zum Stadtbild. (Steigt an der Warschauer Straße aus und ihr versteht, was ich meine.) Trotzdem finde ich sie unglaublich schön.
Es gibt so viele Möglichkeiten, etwas zu unternehmen. Restaurants, Cafés, Veranstaltungen. Natürlich geht man nicht jeden Abend weg, aber man könnte und das finde ich so toll. Außerdem gibt es für alle Interessen irgendwelche Läden und Geschäfte, auch wenn sie noch so kurios sind.


2.       Die Menschen
Vielleicht ist es Zufall, vielleicht auch nur Einbildung, aber mir kommen die Berliner immer wahnsinnig freundlich vor. Ich habe es mehrmals, erlebt dass uns unaufgefordert Hilfe angeboten wurde und auch die Verkäufer wirken meistens ziemlich gelassen. Ich habe bisher noch keinen Berliner kennengelernt, der mir direkt unsympathisch war.
Und nicht zu vergessen ist an dieser Stelle natürlich die Berliner Schnauze die dem Ganzen noch die Krone aufsetzt.


3.       Das Lebensgefühl
Berlin bedeutet für mich Freiheit pur. Während ich in München oft das Gefühl hatte, der Schickeria gerecht zu werden zu müssen und von Stuttgartern sowieso nur als dummer Ossi abgewertet wurde, kann man in Berlin machen, was man will und es interessiert keine Sau. Du kannst tragen, was du willst, dir die Haare färben, wie du sie willst oder einfach nur komplett verrückt aussehen und keiner verurteilt dich.


4.       Inspiration
Aus jedem meiner Berlin-Aufenthalte nehme ich irgendetwas mit, was mich inspiriert. Das können Menschen sein, Gebäude oder irgendwelche Ereignisse – das spielt keine Rolle. Berlin fasziniert mich immer wieder.


5.       Die Erinnerungen
Ich bin mir sicher, dass dieser Punkt auch eine große Rolle dabei spielt, wie toll ich Berlin finde. Bei einer Social Movie Night hatte ich die Gelegenheit,  einen Großteil meiner geliebten Berliner Youtuber zu treffen, was definitiv einer der besten Tage meines Lebens war. Ich habe ein paar schöne und wahnsinnig lustige Tage mit meiner Klasse in dieser Stadt verbracht und auch mit Freunden und Familie gab es so einige Ausflüge, die dafür sorgen, dass ich unsere Hauptstadt in sehr positiver Erinnerung behalte.
 

Welchen Eindruck habt ihr von unserer Hauptstadt?
Kommt ihr aus Berlin und sehr es ähnlich?

Eure Tina


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen